fbpx
Orangen-Curry Vegan

Veganes Orangen-Curry mit knusprigem Tofu (powered by www.thomskuechenblock.com

Mit Green-Bag lässt sich auch perfekt vegane Küche kreieren!

Thom hat wieder seine Küche befeuert und diesmal ein veganes Gericht mit unseren Green-Bag Bio Fruchtsaftkonzentraten gezaubert. Ich gebe ja zu, daß ich persönlich gerne auch Huhn oder Fisch im Curry habe, aber ich bin auch sehr offen für fleischlose Küche und gerne auch vegan. Die Green-Bag Fruchtsaftkonzentrate eignen sich auch perfekt für die vegane Küche und geben diesem Curry wieder eine ganz spezielle Note, die nur durch die intensiven Aromen des Fruchtsaftkonzentrates erzielt werden können. Wie es bei Thom`s Rezepten üblich ist, lässt sich das Curry einfach und in nur 25 min zubereiten und die meisten Zutaten wirst du auch sicher in deiner Küche bereits lagernd haben. Wenn dir noch unser Green-Bag Bio Fruchtsaftkonzentrat Orange fehlt schau einfach in unseren Onlineshop oder du besuchst Spar Gourmet, Interspar, Merkur, Metro, Transgourmet, Gewußt wie Prokopp oder ausgewählte Bio Fachsgeschäfte – da bekommst du auch sicher alle weiteren noch fehlenden Zutaten – und dann geht es schon los mit dem Kochen des

Rezept: Veganes Orangen-Curry mit knusprigem Tofu

Zutatenliste für 2 Personen:

  • 500gr Gemüse nach Wahl (Empfehlung von Thom: Spargel, Süsskartoffel, Mais, Paprika, Zwiebel, Karotten: „ihr könnt aber wirklich jedes Gemüse nehmen, dass ihr zu Hause habt)
  • 250 gr Tofu
  • 250ml Kokosmilch
  • 2 EL Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 5 EL Green-Bag Bio Orangenkonzentrat
  • 100ml Gemüsesuppe
  • 3 EL Maisstärke
  • Öl zum Anbraten
  • etwas Salz, Pfeffer
  • 1 Gefrierbeutel
  • Empfehlung für Beilage: Reis oder Naan Brot

Zubereitung der Currypaste:

Die Zubereitung der Currypaste ist schnell und ohne großen Aufwand erledigt. In eine kleine Schüssel vermengen wir das Tomatenmark, das Currypulver, Kurkuma, Kreuzkümmel, Green-Bag Bio Orangenkonzentrat, rund 50ml Gemüsesuppe und nach Geschmack Salz und Pfeffer.

Knuspriger Tofu:

Um den Tofu knusprig zu braten müssen wir ihm etwas Wasser entziehen. (einfach einen schweren Gegenstand auf den Tofu legen). Anschließend schneiden wir den Tofu in Würfel, packen die Würfel in einen Gefrierbeutel, geben 3 EL Maisstärke hinzu, vermengen dies gut und lassen es anziehen.

Nun widmen wir uns dem Gemüse. Solltet ihr Kartoffel oder Süsskartoffel verwenden, dann diese leicht vorkochen. Alles andere Gemüse, dass ihr gerne verwenden wollt, klein schneiden und in einer tiefen Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten. Anschließend geben wir die selbstgemachte Currypaste hinzu und verrühren alles gut und gießen mit der Kokosmilch und der restlichen Gemüsesuppe auf. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt zum Abschmecken und Nachwürzen. Das Curry lassen wir auf kleiner Flamme ca. 15 min einreduzieren. In der Zwischenzeit widmen wir uns wieder unserem knusprigen Tofu. Dieser ist jetzt gut ummantelt von der Maisstärke und bereit zum Braten. Eine Pfanne mit etwas Öl erwärmen. Die Pfanne soll richtig heiß sein, dann den Tofu hinzu und von allen Seiten knusprig braten.

Jetzt kann auch schon angerichtet werden. Tipp: Zum Anrichten etwas Frühlingszwiebel oder frische Petersilie darüber streuen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Kochen und Genießen dieses leichten schnellen und gesunden lowcarb, veganes Curry. Wenn es euch geschmeckt hat und ihr noch weitere tolle Ideen und Inspirationen sucht dann schaut unbedingt auf Thom`s Homepage vorbei. Dort werdet ihr noch so manches Gericht für die schnelle kreative Küche finden. www.thomskuechenblock.com