fbpx

Der Buchstabe I

Der Green-Bag Buchstabe I

INNOVATION:
Wir haben die Idee in Schweden gefunden, das einzige Land in ganz Europa, dass schon über viele Jahre Fruchtsaftkonzentrate zum selber Mischen in einer Getränkeverbundkartonverpackung anbietet. Im Unterschied zu unseren Bio Green-Bag Packungen werden in Schweden die Fruchtsaftkonzentrate ohne der Möglichkeit der Wiederverschließbarkeit angeboten – das Konzept beruht darauf aus dem Konzentrat sofort 1 Liter Fruchtsaft auszumischen. Diesen Aspekt haben wir durch die wiederverschließbare Packung verbessert. Mit unseren Green-Bag Fruchtsaftkonzentraten ist es somit auch möglich, diese am Arbeitsplatz, beim Sport, bei Reisen oder eben zu Hause portionsweise zu genießen und wiederzuverschließen, genießen und wiederverschließen, genießen und wiederverschließen…..

ISOTONISCH MISCHEN:
Apfelsaft hat den Ruf, als isotonischer Durstlöscher eingesetzt werden zu können. Das ist auch richtig, allerdings musst du aufpassen, dass der Saftanteil nicht mehr als 30% des Getränkes beträgt. Für das Mischverhältnis bedeutet das, 1 Teil Konzentrat mit rund 10 Teilen Wasser zu mischen. Somit erhältst du aus unserem Green-Bag Fruchtsaftkonzentrat Apfel rund 2,5lt biologisches Erfrischungsgetränk mit isotonischer Wirkung – perfekt für deinen Wandertag oder Radtag.

INDIEN
Im Zuge unserer CO² neutral Zertifizierung haben wir uns zur Unterstützung eines Projektes in Indien entschieden. Wir haben zwar bereits durch unsere gewählte Verpackung und den Verzicht auf den Transport des Wassern eine optimierten CO² Fußabruck, den noch immer bestehenden Carbon Footprint kompensieren wir durch Unterstützung von klimaschonenden Projekten – Windenergie in Indien..
Durch unsere Kompensation tragen wir dazu bei den Ausbau von Windenergie auszubauen und den Bau von neuen Kohlekraftwerken zu verhindern. Pro kompensierter Tonne CO² werden 6 Personen in Indien mit erneuerbarer Windenergie versorgt. Im Rahmen des Projektes wurden bereit 16 Windkraftanlagen mit je 2,1 MW in Betrieb genommen. Dieses Projekt ist durch die Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen zertifiziert. Die Zertifikation garantiert die Vermeidung von klimaschädlichen Treibhausgasen.